Digitalisierung als Pfad in die zukünftige Gesellschaft

Wir leben in einer Zeit, in der unsere kühnsten Kindheitsträume bereits Realität geworden sind. Mehr noch: Unsere Phantasie reicht oft nicht aus, um die technischen Innovationen und Fortschritte der Digitalisierung auch nur innerhalb weniger Jahre vorauszusagen: Die Verknüpfung der realen Welt mit virtuellen Welten, Lieferdrohnen, die im Garten-Bücher abstellen, selbstfahrende Autos, ein Blutdruckmessgerät, welches die Werte gleich dem Arzt vorlegt, stromproduzierende Dachschindeln, smarte Städte, der Ausdruck von Ersatzteilen – einfach aus dem eigenen (3D-)Drucker. Dies sind nur ein paar von vielen Beispielen dafür, wie sehr unser Alltag von der Digitalisierung durchdrungen ist, ja sogar erst durch sie ermöglicht wird.

Nur die sichere Anwendung und sichere Nutzung der zur Verfügung stehenden Dienste schafft Akzeptanz.

Je mehr wir die Vorzüge unseres digitalen Lebens genießen, desto mehr wird uns bewusst, wie abhängig wir von einer Vielzahl von Technologien und Infrastrukturen sind. Die Informationstechnologie ist als weltumspannendes Netz schon längst zur Achillesferse unseres Lebensstandards geworden. Nur die sichere Anwendung und sichere Nutzung der zur Verfügung stehenden Dienste und Geräte schafft Akzeptanz bei den Verbrauchern und bieten diesen einen verlässlichen Mehrwert.

Um Nutzen und Risiken der Digitalisierung auszubalancieren, bedarf es eines dynamischen Prozesses, der die täglich neuen Änderungen in den Technologien und in der Gesellschaft berücksichtigt. Hersteller, Systemarchitekten und Betreiber müssen bereit sein, Datensicherheit und Datenschutz bei der digitalen Transformation stets mitzudenken. Der Branchenverband der deutschen Informations- und Telekommunikationsindustrie Bitkom setzt sich mit einer Vielzahl von Publikationen und Studien dafür ein, das Bewusstsein für IT-Sicherheit in Unternehmen, in der Politik und Öffentlichkeit zu schärfen. Wir sind davon überzeugt, dass vor dem Hintergrund der sich ständig verändernden Risikolage und immer wieder neu entstehender Bedrohungen nur ein zielgerichtetes, gemeinsames und abgestimmtes Vorgehen zur Etablierung hoher Sicherheitsniveaus erfolgreich sein kann. Dafür bedarf es des Dialogs aller Beteiligten aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.

Susanne Dehmel ist Mitglied der Geschäftsleitung des Digitalverbands Bitkom e.V. Susanne Dehmel ist Mitglied der Geschäftsleitung des Digitalverbands Bitkom e.V. © Xenia Fink

Auf der anderen Seite muss auch der Anwender in der Lage sein, die Vorzüge der Digitalisierung sicher und selbstbestimmt nutzen zu können. Hier ist Bildung und Aufklärung ein wesentlicher Faktor für nachhaltige IT-Sicherheit. Dabei geht es nicht darum, jeden Bürger zu einem Informatikstudium zu verpflichten, sondern niedrigschwellige Informationsangebote zu schaffen und Hilfe zur Selbsthilfe anzubieten, wo es nötig ist. Der von Bitkom mitgegründete Verein Deutschland sicher im Netz leistet genau an dieser Stelle einen wertvollen Beitrag und ist ein wichtiger Partner, der die Verbandsaktivitäten mit Blick auf die Verbraucher ergänzt. Neben der Vielzahl von Projekten, die wir seit vielen Jahren gerne unterstützen, bildet auch der jährlich veranstaltete Kongress eine Plattform, die Kommunikation, Austausch und Begegnung – ganz physisch und real, aber digital begleitet – ermöglicht.

Wie wird sich die Digitalisierung innerhalb der nächsten zehn Jahre entwickeln? Welche Erfordernisse stellen sich, um die IT-Sicherheit auch in der neuen Dekade zu gewährleisten? Antworten auf diese Fragen lassen sich heute nur erahnen und schon jetzt wissen wir: Auch das Entwicklungstempo der Digitalisierung in den kommenden Jahren wird wieder unsere Vorstellungskraft überschreiten. Klar aber ist: Wir werden uns – gemeinsam mit DsiN – weiterhin tatkräftig engagieren, um den für das Vertrauen in die Digitalisierung notwendigen Dialog zwischen allen Beteiligten weiter zu führen und zu fördern.

HUB CONFERENCE

Die hub conference ist die zentrale deutschsprachige Digitalkonferenz mit internationalem Publikum. Jedes Jahr treffen hier Global Player und Start-ups, CEOs, Wissenschaftler und Politiker zusammen und diskutieren aktuelle Trends im Netz. Die nächste hub conference in Partnerschaft mit DsiN findet am 22.11.2016 in Berlin statt: www.hub.berlin

DsiN­-Jubiläum

Hier finden Sie das Grußwort von Bitkom­-Präsident Thorsten Dirks zum 10­-jährigen DsiN­-Jubiläum sowie die Jubiläumsrede auf dem Kongress.

Rede von Susanne Dehmel, Mitglied der Geschäftsleitung beim Bitkom e.V., zur Eröffnung der feierlichen Abendveranstaltung des DsiN-Jahreskongresses 2016. Auf der Abendveranstaltung fand auch die Preisverleihung im DsiN-Jugendwettbewerb myDigitalWorld statt.


X

Sie verwenden einen sehr alten Browser.

Um diese Website in vollem Umfang nutzen zu können, installieren Sie bitte einen aktuellen Browser.
Aktuelle Browser finden Sie hier